TVTIPP für Bergfreunde: TV-Tipp

TV-Tipp

TV TIPPs für Bergfreunde - von bergfotos.com ... für BergFreunde - vom 16.12.2017 bis 05.01.2018


Sa., 16.12.2017 um 18:00 Uhr
Bergauf - bergab
Bergmagazin
Logo

Wgh.



Fr., 22.12.2017 um 16:30 Uhr
Eisenbahn-Romatik
Gletscherwunder Jungfraubahn

Am 1. August 1912 wurde die Bahnstrecke zum Jungfraujoch eröffnet, die Jungfraubahn im Berner Oberland. Sie transportiert Besucher zu Europas höchstem Bahnhof auf 3454 Metern über dem Meer. Von der Kleinen Scheidegg aus fährt die Zahnradbahn durch Eiger und Mönch und erreicht nach neun Kilometern und 1400 Höhenmetern das Jungfraujoch. Es wird ganz bescheiden "Top of Europe" genannt. Oben eröffnet sich die Welt des Unesco-Welterbes Aletschgletscher.
Die Luft ist so dünn, dass der Mensch nur noch 70 Prozent seiner Leistung erreicht. Die Forschungsstation auf dem Joch, die sogenannte Sphinx, gibt es auch schon seit 1931. Bahn und Forschung sind seit je her eng miteinander verbunden. Die Konzession zum Bau der Bahn wurde nur vergeben, wenn die Jungfraubahn auch der Forschung dienen würde.



Fr., 22.12.2017 um 20:15 Uhr
Winterzauber in den Ahrtaler Bergen
Auf der Südseite der Zillertaler Alpen, im äußersten Südtiroler Nordosten, liegt, umrahmt von 82 Dreitausendern, das sonnenverwöhnte Ahrntal. Für viele Freunde der Berge gilt es als eines der schönsten Alpentäler. Nicht nur im Sommer, sondern besonders auch im Winter verzaubert es die Besucher mit seinen weißen Hängen und Bergspitzen, den traumhaften Loipen und Pisten und nicht zuletzt mit seiner typischen Gastfreundlichkeit.

Wgh. am 23.12.2017 um 2:05 Uhr



Sa., 23.12.2017 um 15:55 Uhr
Bergwelten



So., 24.12.2017 um 18:45 Uhr
Winterreise

Im Winter entfaltet das Berchtesgadener Land einen ganz besonderen Zauber. Das ist die Zeit für Einheimische, um traditionelle Bräuche zu pflegen, Stubenmusik zu machen und alte Geschichten zu erzählen. Einen der Einheimischen hat ein Filmteam einige Wochen begleitet.



Di., 26.12.2017 um 20:15 Uhr
Bergwelten
Das Wunder vom Dachstein.

Im Herbst des Jahres 1985 stürzt der amerikanische Armeeangehörige Kenneth T. Cichowicz am Dachstein ab und bleibt schwer verletzt am Rande des Gletschers liegen. Erst nach 20 Tagen voller Kälte, Hunger, Verzweiflung und Halluzinationen wird er gerettet. Mehr als drei Jahrzehnte später begibt sich sein Sohn Casey auf eine Reise zum Dachstein und erkundet eine Geschichte, die als "Wunder vom Dachstein" um die Welt gegangen ist. "Das Wunder vom Dachstein“ ist das Protokoll des Überlebenskampfes des Amerikaners Kenneth Thomas Czichowicz am Dachstein. Der Film beginnt mit dem verzweifelten Versuch des Verunglückten, eine Pistenraupe auf sich aufmerksam zu machen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Kenneth nach seinem Sturz bereits zwei Wochen am Rande des Eises ausgeharrt und vergebens darauf gehofft, dass er entdeckt werden würde. Unter unmenschlichen Schmerzen hat er sich auf einen Punkt geschleppt, von dem aus er glaubt gesehen zu werden – vergeblich.



Mi., 27.12.2017 um 10:20 Uhr
Bergwelten



Mi., 27.12.2017 um 11:55 Uhr
Faszination Berge
Karwendel

Karwendel

 

 

 

 



Do., 28.12.2017 um 11:35 Uhr
Faszination Berge
Tannheim

Tannheimer Berge

 

 


 



Do., 28.12.2017 um 11:55 Uhr
Faszination Berge
Tannheim

Tannheimer Berge

 


 

 



Fr., 29.12.2017 um 11:25 Uhr
Die Pragser Dolomiten



Fr., 29.12.2017 um 20:15 Uhr
Winterreise durch das Schnalstal und die Dolomiten

Wenn im Spätherbst die Südtiroler Täler noch im welken Gelb und Braun müde dahin dämmern, beginnt im Schnalstal bereits der Winterbetrieb. Auf dem Schnalser Gletscher in den Ötztaler Bergen liegt der Schnee bereits meterhoch, und die Brettlfans zaubern ihre ersten Schwünge ins frische Weiß. Dann trainieren hier auch die Skistars vom Weltcupzirkus für die neue Saison, und die Langläufer ziehen beim Höhentraining auf den Gletscherloipen ihre Bahnen. Berühmt wurde das Schnalstal durch den Ötzi: Nur ein paar Steinwürfe vom Gletscher entfernt fanden Touristen die vom Eis konservierte Leiche des Jägers aus der Steinzeit.



Sa., 30.12.2017 um 13:00 Uhr
Die Alpen von oben



Sa., 30.12.2017 um 17:20 Uhr
Das Sterben der Gletscher



Sa., 30.12.2017 um 17:30 Uhr
Wahnsinn Alpen / Reportage



Mo., 1.1.2018 um 16:10 Uhr
Bergwelten



Mi., 3.1.2018 um 11:25 Uhr
Winterreise durch das Schnalstal und die Dolomiten

Wenn im Spätherbst die Südtiroler Täler noch im welken Gelb und Braun müde dahin dämmern, beginnt im Schnalstal bereits der Winterbetrieb. Auf dem Schnalser Gletscher in den Ötztaler Bergen liegt der Schnee bereits meterhoch, und die Brettlfans zaubern ihre ersten Schwünge ins frische Weiß. Dann trainieren hier auch die Skistars vom Weltcupzirkus für die neue Saison, und die Langläufer ziehen beim Höhentraining auf den Gletscherloipen ihre Bahnen. Berühmt wurde das Schnalstal durch den Ötzi: Nur ein paar Steinwürfe vom Gletscher entfernt fanden Touristen die vom Eis konservierte Leiche des Jägers aus der Steinzeit.



Mi., 3.1.2018 um 15:15 Uhr
Alpenseen - Stille Schönheit am Ursprung des Wassers

Alpenseeen

 

 




Neben den Bergen ist das Wasser der größte Reichtum Österreichs. Quellen, Bäche, Teiche, Seen und Flüsse haben Österreichs Landschaft über Tausende von Jahren gezeichnet und geformt. Die Dokumentation zeichnet die Wege des Wassers in den Alpen Österreichs nach - vom Gletscher ins Tal und durch die Berge zur Quelle - und beschreibt die Schönheit der naturbelassenen kleineren Seen mit ihrer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt.
Jeder Alpensee hat seine eigene Geschichte. Es geht um verwunschene Felsen, spektakuläre Unterwasserwelten, Drachen, uralte Fischarten, aber auch um Höhlenforscher und die moderne Wissenschaft. Die vielfach ausgezeichneten Naturfilmer Waltraud Paschinger und Erich Pröll sind diesen Geschichten nachgegangen.



Mi., 3.1.2018 um 11:55 Uhr
Faszination Berge
Drei Zinnen



Do., 4.1.2018 um 9:05 Uhr
Die Eroberung der Alpen
150 Jahre SAC

Am 19. April 1863 gründeten 35 Herren aus Aarau, Basel, Bern, Buochs, Glarus, Luzern, Olten, St. Gallen und Zürich im Bahnhofsgebäudes Olten den Schweizer Alpen-Club SAC. Sie wollten die damals boomende Eroberung der Alpen nicht allein den Ausländern überlassen. Mittlerweile betreibt der SAC 152 Hütten mit über 9200 Schlafplätzen in den Schweizer Alpen. Im Berner Oberland oberhalb des Oeschinensees liegt die SAC-Fründenhütte, eine klassische SAC-Hütte, aus Stein gebaut und mit Mehrbettschlafräumen. Die Dokumentation "Die Eroberung der Alpen" entführt in die Welt der Alpengipfel, zeigt Aufnahmen aus den Archiven des Bergtourismus und gibt Einblick in den Alltag der Fründenhütte. Der Berner Bergkenner Daniel Anker schildert, wie der Alpen-Club vor 150 Jahren gegründet wurde.



Do., 4.1.2018 um 9:55 Uhr
Hüttengeschichten (1/4)
Gastgeber in luftiger Höhe

Man nennt sie auch "Gastgeber unter dem Himmel", die Hüttenwarte des Schweizer Alpen Clubs SAC. So romantisch einem das auch erscheinen mag, die Hüttenwarte erledigen einen Knochenjob.
Die vierteilige Reihe begleitet eine Saison lang auf drei SAC-Hütten den Alltag der Hüttenwarte und ihrer Familien. Tanja Pfammatter, 34, und Jeanne Richenberger, 35, haben ihren Wohnsitz beispielsweise von Zürich auf die Rotondohütte im Kanton Uri verlegt.
Die Juristin und die Wirtschaftsjournalistin krempeln mit diesem Schritt ihr Leben komplett um.
Seit über 20 Jahren ist Gabi Aschwanden, 42, auf der Fridolinshütte im Kanton Glarus Hüttenwartin. Sie möchte vermehrt als Wanderleiterin unterwegs sein oder spezielle Hüttenwochen für Menschen mit Handicap anbieten.
Peter und Debi Schwitter, 50 und 33, sowie ihre zweijährige Tochter Joline leben von Frühling bis Herbst auf der Oberaletschhütte im Wallis. Debi ist schwanger. Können sie die Hütte mit zwei kleinen Kindern noch weiterführen?



Do., 4.1.2018 um 10:40 Uhr
Hüttengeschichten (2/4)
Gastgeber in luftiger Höhe

Auf der Oberaletschhütte im Wallis hat sich die Hüttenwartfamilie Schwitter für den Sommer eingerichtet.
Debi, im neunten Monat schwanger, kümmert sich um Küche und Gäste, während ihr Mann Peter den Hüttenweg freisprengen muss. Als sich das Wetter verschlechtert, verzögern sich die Arbeiten.
Die Rotondohütte im Kanton Uri präsentiert sich vor der Saisoneröffnung noch nicht so, wie es sich die beiden neuen Hüttenwartinnen Tanja Pfammatter und Jeanne Richenberger vorstellen. Eine größere Gästeschar ist jedoch angemeldet: die SAC-Sektion Lägern.
Gabi Aschwanden, Hüttenwartin auf der Fridolinshütte im Kanton Glarus, bereitet sich ebenfalls auf die Sommersaison vor. Sie hat sich als Wanderleiterin ausbilden lassen und wird darum nicht mehr ausschließlich auf der Hütte anzutreffen sein.



Do., 4.1.2018 um 11:30 Uhr
Hüttengeschichten (3/4)
Gastgeber in luftiger Höhe

Debi Schwitter auf der Oberaletschhütte fliegt zusammen mit der zweijährigen Tochter ins Tal hinunter. Sie ist kurz vor dem Geburtstermin ihres zweiten Kindes.
Auf der Fridolinshütte feiert Gabi Aschwanden den Nationalfeiertag mit Einheimischen. Dies geschieht nach einem ganz besonderen Ritual, bei dem vergessene Kleidungsstücke von Touristen zu einer großen Puppe geformt und verbrannt werden.
Auf der Rotondohütte sind die beiden neuen Hüttenwartinnen Jeanne Richenberger und Tanja Pfammatter stark gefordert. Zwar kommen erfreulich viele Gäste, doch immer wieder setzt die Stromversorgung der Hütte aus, was den Alltag erschwert.



Do., 4.1.2018 um 11:55 Uhr
Faszination Berge
Im Schatten des Rosengartens


 

 

 



Do., 4.1.2018 um 12:15 Uhr
Hüttengeschichten (4/4)
Gastgeber in luftiger Höhe

Nach zwei Monaten Babypause im Tal fliegt Hüttenwartin Debi Schwitter zum Saisonende mit ihren beiden kleinen Kindern wieder auf die in über 2600 Metern Höhe gelegene Oberaletschhütte. Auf der Fridolinshütte hat Gabi Aschwanden ganz besondere Gehilfen bekommen: sechs Menschen mit einem Handicap. Im Rahmen einer Projektwoche bekommen sie Einblick in den Hüttenwartjob. Auf der Rotondohütte haben die beiden Hüttenwartinnen Jeanne Richenberger und Tanja Pfammatter ihre erste Sommersaison hinter sich. Die beiden Neueinsteigerinnen bereuen ihren Wechsel vom Stadt- zum Hüttenleben keinen Augenblick, auch wenn ihr 24-Stunden-Job ziemlich anstrengend ist.



Fr., 5.1.2018 um 20:15 Uhr
Faszination Berge
Die Tannheimer Berge


 

 


Die faszinierende Allgäuer Bergwelt gehört zu den reizvollsten Gebirgsregionen der gesamten Alpen. Der Film lässt drei der schönsten Bergtouren rund um Tannheim miterleben. Begeisternde Flugaufnahmen zeigen die eindrucksvolle Gebirgsgruppe auch aus der Vogelperspektive.

Wgh. am Sa., 6.1.2018 um 1:40 Uhr


Wenn Sie keine Bergsendung im TV verpassen wollen, melden Sie sich hier im Newsletter an.

Um Missbrauch zu vermeiden, erhalten Sie anschliessend automatisch an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse eine Mail, die Sie dann noch bestätigen müssten. Erst dann ist der Newsletter aktiviert!

Somit erhalten Sie zukünftig bei jeder Aktualisierung „TV TIPPS zum Thema BERGE“ einen Newsletter.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen – Der Abmeldelink befindet sich bei jedem gesendeten Newsletter.

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: