Tourenbericht Schesaplana

Steckbrief: Aufstieg von der Douglasshütte, vorbei am Lünersee (Westufer) zur Totalphütte. Dann über bez. Steig zum Gipfel der Schesaplana 2964m.



Beschreibung: Die Besteigung der Schesaplana kann man mit Hilfe der Lünerseeseilbahn (Parkplatz Staumauer Brandner Tal) bequem an einem Tag machen. Früh um 8 Uhr die erste Seilbahn genommen. Start an der in unmittelbarer Nähe liegende Douglasshütte. Am Westufer vom Lünersee auf breitem Fahrweg, bevor es dann in 15 min. rechts ein Steig abzweigt, der uns nun zur Totalphütte führt. Nach knapp 1 h ist die Totalphütte erreicht. Kurze Rast, dann weiter, die morgendliche Kühle auf 2300m Höhe noch nutzen, steigt der Pfad über die vom längst vergangenen Gletscher die Fels -und Schuttrinnen hinauf. Auf 2600m Höhe (Gehzeit = weitere 1h) weitet sich das Gelände, wird nicht mehr so steil, bevor es dann zum nächsten Felsabsatz wieder steil bergauf geht.Nach einer weiteren Stunde Gehzeit quert man noch den mit Fixseilen versicherten Gipfelhang, steht auf einer Scharte (Schweiz/Österreich in 2910m Höhe) und sieht von nahem bereits das Gipfelkreuz. Vom Gipfel der Schesaplana sieht man bei gutem Wetter unendlich viele Gipfel, weit reicht der Blick in die Schweiz – Berninagruppe, Glarner Land, Altmann und Säntis, der Bodensee ist mit bloßem Auge zu erkennen, dann kommt der Bregenzer Wald, das Allgäu, die Lechquellengruppe, Verwall, Lechtaler Alpen, Silvretta usw… Der Abstieg erfolgt auf gleichem Weg wie der Aufstieg.



Höhenunterschied: 1100 HM, Gesamtgehzeit für Auf -und Abstieg = 6 h


Anforderungen: Bergwanderung mit z.T. steilen Anstiegen. Einkehr in der Saison ist bei der Douglasshütte und Totalphütte möglich.

Tourenbericht Schesaplana

Steckbrief: Aufstieg von der Douglasshütte, vorbei am Lünersee (Westufer) zur Totalphütte. Dann über bez. Steig zum Gipfel der Schesaplana 2964m.



Beschreibung: Die Besteigung der Schesaplana kann man mit Hilfe der Lünerseeseilbahn (Parkplatz Staumauer Brandner Tal) bequem an einem Tag machen. Früh um 8 Uhr die erste Seilbahn genommen. Start an der in unmittelbarer Nähe liegende Douglasshütte. Am Westufer vom Lünersee auf breitem Fahrweg, bevor es dann in 15 min. rechts ein Steig abzweigt, der uns nun zur Totalphütte führt. Nach knapp 1 h ist die Totalphütte erreicht. Kurze Rast, dann weiter, die morgendliche Kühle auf 2300m Höhe noch nutzen, steigt der Pfad über die vom längst vergangenen Gletscher die Fels -und Schuttrinnen hinauf. Auf 2600m Höhe (Gehzeit = weitere 1h) weitet sich das Gelände, wird nicht mehr so steil, bevor es dann zum nächsten Felsabsatz wieder steil bergauf geht.Nach einer weiteren Stunde Gehzeit quert man noch den mit Fixseilen versicherten Gipfelhang, steht auf einer Scharte (Schweiz/Österreich in 2910m Höhe) und sieht von nahem bereits das Gipfelkreuz. Vom Gipfel der Schesaplana sieht man bei gutem Wetter unendlich viele Gipfel, weit reicht der Blick in die Schweiz – Berninagruppe, Glarner Land, Altmann und Säntis, der Bodensee ist mit bloßem Auge zu erkennen, dann kommt der Bregenzer Wald, das Allgäu, die Lechquellengruppe, Verwall, Lechtaler Alpen, Silvretta usw… Der Abstieg erfolgt auf gleichem Weg wie der Aufstieg.



Höhenunterschied: 1100 HM, Gesamtgehzeit für Auf -und Abstieg = 6 h


Anforderungen: Bergwanderung mit z.T. steilen Anstiegen. Einkehr in der Saison ist bei der Douglasshütte und Totalphütte möglich.