Tourenbericht Dahner Felsenpfad

Tourenbericht Dahner Felsenpfad

Bizarre Steingebilde und eine abwechslungsreiche Routenführung machen den Dahner Felsenpfad zu einem wunderschönen Wanderweg. Namhafte Felsen sind zu entdecken, z.B. den Pfaffenfelsen, Schillerfelsen, Ungeheuerfelsen usw.. um nur einige hier zu nennen.

Startpunkt ist der Wanderparkplatz beim "Sportpark", Eybergstr. 1 oder Parkplatz "FelsenGraf", Im Büttelwoog 2 in 66994 Dahn.
Von dort starten wir in Richtung Pfaffenfels. Schöner Aussichtspunkt. Danach geht es leicht bergab und man steht nach wenigen Gehminuten dem Schillerfelsen gegenüber.
Abenteuerlich geht es weiter, durch einen Felsspalt und wenig später über eine Treppe zur Aussichtskanzel des Schwalbenfelsens.
Von dort schöne Rundumsicht auf die Ortschaft Dahn im Wasgauer Land, den Felsen "Jungfernsprung" und in der Ferne die Burgruine Altdahn.
Danach geht es fast 30 min. eben, bevor es dann bergab talwärts zur Dahner PWV Hütte im Schneiderfeld geht. (PWV = Pfälzer Wander Verein)
Öffnungszeiten erfragen:
Adresse: Im Schneiderfeld, 66994 Dahn
Telefon: 06391 -1793
Nun Aufstieg in Richtung Ungeheuerfelsen. Der Wanderweg wird durch etliche Felsen kurzweilig. Danach geht es weiter zum Büttelfels. Mittig in diesem Fels ist eine natürliche Felsenbrücke,
die man über eine kurze Leiter besichtigen kann. Von dort geht es weiter zu den Lämmerfelsen. Abstieg durch das romantische Wieslautertal, bevor der letzte Anstieg zum Wachtfelsen ansteht.
Das Felsenpaar "Braut und Bräutigam" kann man abschließend am Parkplatzausgang "Büttelwoog" noch sich anschauen.

Strecke: 12,3 km
Gehzeit: ca. 5 Stunden