Bizarre Felsen im Pfälzerwald 06/08/14

Pfälzerwald - Die Mittelgebirgslandschaft Pfälzerwald im Bundesland Rheinland-Pfalz ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands und eine der größten zusammenhängenden europäischen Waldflächen. Etlichen bizarren Felsformationen aus Buntsandstein begegnet man bei seinen Wanderungen, wie z.B. den Lämmerfelsen, Büttelfels und dem Teufelstisch, dem landschaftlichen Wahrzeichen der Pfalz.
Diashow starten
Bizarre Felsen im Pfälzerwald Die Mittelgebirgslandschaft Pfälzerwald im Bundesland Rheinland-Pfalz ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands und eine der größten...
1 Bizarre Felsen im Pfälzerwald Die Mittelgebirgslandschaft Pfälzerwald im Bundesland Rheinland-Pfalz ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands und eine der größten zusammenhängenden europäischen Waldflächen. Etliche bizarre Felsformationen aus Buntsandstein begegnet man bei seinen Wanderungen, wie z.B. den Lämmerfelsen, Büttelfels und dem Teufelstisch, dem landschaftlichen Wahrzeichen der Pfalz.
Bizarre Felsen im Pfälzerwald
2 Bizarre Felsen im Pfälzerwald
Bizarre Felsen im Pfälzerwald
3 Bizarre Felsen im Pfälzerwald
Bizarre Felsen im Pfälzerwald
4 Bizarre Felsen im Pfälzerwald
Bizarre Felsen im Pfälzerwald Teufelstisch (Hinterweidenthal) Der Teufelstisch von Hinterweidenthal ist ein 14 Meter hoher Pilzfelsen im deutschen Teil des Wasgaus, dem südlichen Pfälzerwald...
5 Bizarre Felsen im Pfälzerwald Teufelstisch (Hinterweidenthal)
Der Teufelstisch von Hinterweidenthal ist ein 14 Meter hoher Pilzfelsen im deutschen Teil des Wasgaus, dem südlichen Pfälzerwald (Rheinland-Pfalz). Der Hinterweidenthaler Teufelstisch zählt zu den landschaftlichen Wahrzeichen der Pfalz.
Geologie:
Beim Teufelstisch handelt es sich um einen sogenannten freistehenden Turm, dessen Gewicht auf 284 Tonnen geschätzt wird.Es ist ein Buntsandsteinfels, der an einen einbeinigen Tisch erinnert. Durch Erosion wurden die ihn umgebenden weicheren Oberflächenbestandteile abgetragen, während der harte Felskern stehen blieb. So liegt nun eine überdimensionierte „Tischplatte“ von etwa drei Meter Stärke quer über einem ebenso massiven „Tischfuß“ von etwa elf Meter Höhe. Dieser Fuß weist eine teilweise bröselige Schichtung auf. Er besitzt bizarre Vorsprünge und läuft zur Südwestseite spitz wie ein Schiffskiel zu. Gerade im Dahner Felsenland, wie die nach Südosten hin beginnende Region genannt wird, sind derart auffällig geformte Felsen recht häufig. [Quelle: WikiPedia]
Bizarre Felsen im Pfälzerwald Teufelstisch (Hinterweidenthal) Der Teufelstisch von Hinterweidenthal ist ein 14 Meter hoher Pilzfelsen im deutschen Teil des Wasgaus, dem südlichen Pfälzerwald...
6 Bizarre Felsen im Pfälzerwald Teufelstisch (Hinterweidenthal)
Der Teufelstisch von Hinterweidenthal ist ein 14 Meter hoher Pilzfelsen im deutschen Teil des Wasgaus, dem südlichen Pfälzerwald (Rheinland-Pfalz). Der Hinterweidenthaler Teufelstisch zählt zu den landschaftlichen Wahrzeichen der Pfalz.
Geologie:
Beim Teufelstisch handelt es sich um einen sogenannten freistehenden Turm, dessen Gewicht auf 284 Tonnen geschätzt wird.Es ist ein Buntsandsteinfels, der an einen einbeinigen Tisch erinnert. Durch Erosion wurden die ihn umgebenden weicheren Oberflächenbestandteile abgetragen, während der harte Felskern stehen blieb. So liegt nun eine überdimensionierte „Tischplatte“ von etwa drei Meter Stärke quer über einem ebenso massiven „Tischfuß“ von etwa elf Meter Höhe. Dieser Fuß weist eine teilweise bröselige Schichtung auf. Er besitzt bizarre Vorsprünge und läuft zur Südwestseite spitz wie ein Schiffskiel zu. Gerade im Dahner Felsenland, wie die nach Südosten hin beginnende Region genannt wird, sind derart auffällig geformte Felsen recht häufig. [Quelle: WikiPedia]
Bizarre Felsen im Pfälzerwald
7 Bizarre Felsen im Pfälzerwald
Bizarre Felsen im Pfälzerwald Teufelstisch (Hinterweidenthal) Der Teufelstisch von Hinterweidenthal ist ein 14 Meter hoher Pilzfelsen im deutschen Teil des Wasgaus, dem südlichen Pfälzerwald...
8 Bizarre Felsen im Pfälzerwald Teufelstisch (Hinterweidenthal)
Der Teufelstisch von Hinterweidenthal ist ein 14 Meter hoher Pilzfelsen im deutschen Teil des Wasgaus, dem südlichen Pfälzerwald (Rheinland-Pfalz). Der Hinterweidenthaler Teufelstisch zählt zu den landschaftlichen Wahrzeichen der Pfalz.
Geologie:
Beim Teufelstisch handelt es sich um einen sogenannten freistehenden Turm, dessen Gewicht auf 284 Tonnen geschätzt wird.Es ist ein Buntsandsteinfels, der an einen einbeinigen Tisch erinnert. Durch Erosion wurden die ihn umgebenden weicheren Oberflächenbestandteile abgetragen, während der harte Felskern stehen blieb. So liegt nun eine überdimensionierte „Tischplatte“ von etwa drei Meter Stärke quer über einem ebenso massiven „Tischfuß“ von etwa elf Meter Höhe. Dieser Fuß weist eine teilweise bröselige Schichtung auf. Er besitzt bizarre Vorsprünge und läuft zur Südwestseite spitz wie ein Schiffskiel zu. Gerade im Dahner Felsenland, wie die nach Südosten hin beginnende Region genannt wird, sind derart auffällig geformte Felsen recht häufig. [Quelle: WikiPedia]